Поиск книг по лучшей цене!

Актуальная информация о наличии книг в крупных интернет-магазинах и сравнение цен.


Литература на иностранных языках

  • Susan Hill. " Words That Rock Your Soul " A Poetic Journey from Birth to Death and Beyond
    " Words That Rock Your Soul " A Poetic Journey from Birth to Death and Beyond
    Susan Hill
    A stunning and soul searching book of poetry in the form of parables. You will find answers to what and who YOU are. You will find an awareness that you are loved. many characters inhabit this book. Some loving some cruel. The word images will make you laugh or cry or ponder your destiny. Symbolism in words about greed,envy,lust passion and pain envelope you.The poems lead you on a spiritual journey from the beginnings of awareness to fulfillment in God Almighty and Jesus Christ This book is not slushy or sentimental.But powerful and modern. Biblical yet very human. Wonderful for Christian or non. Someone of any faith or none. Easy language but with powerfull concepts.Superb for helping in counselling and healing emotions.Superb for self awareness and self development. NOT AN ORDINARY BOOK. Study guide incorporated and also wonderful black and white original illustrations. ENJOYDIRECT/CHEAPER from author. please e mail susan_hill48@yahoo.co.uk
  • Simone Parodat. "...den Schmerz des Seins in hochste Lust verkehren" - E.T.A. Hoffmanns Prinzessin Brambilla. eine Untersuchung des ethisch-asthetischen  Programms.
    "...den Schmerz des Seins in hochste Lust verkehren" - E.T.A. Hoffmanns Prinzessin Brambilla. eine Untersuchung des ethisch-asthetischen Programms.
    Simone Parodat
    Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Hamburg (Institut für Germanistik II), Veranstaltung: E.T.A. Hoffmann Prinzessin Brambilla, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn Hoffmanns Prinzessin Brambilla manchem, einschließlich ihres eigenen Helden, "den Kopf schwindlicht macht" , so liegt das nicht daran, dass sie sich durch alle mögliche Allotria einer jeden "vernünftigen" Analyse entzöge. Vielmehr wird man bei sorgfältigem Lesen feststellen, dass die Ereignisse und Figuren des Capriccios ebenso hübsch in eine klare, freilich erst vom Schluss her auflösbare Form schlüpfen, wie Giacinta bereits im ersten Kapitel in ihr Prinzessinnenkleid: "Alles fügte und schickte sich, jede Nadel saß im Augenblick recht, jede Falte legte sich wie von selbst, es war nicht möglich zu glauben, dass das Kleid für jemanden anders gemacht sein könnte als eben für Giacinta." (PB, 9). Darauf, wie sich alles fügt, wie sich das "Programm" der Erzählung entfaltet, Giglios Reise vom Papptragöden über den jämmerlich kleinen Konfektschächtelchenprinz zum Arlecchino, der, "gewaltiger Kaiser, mit seiner Colombina über ein schönes, herrliches, glänzendes Reich" (PB, 37) herrscht, wird sich ein Großteil dieser Arbeit beziehen. Allerdings gelesen durch die Folie eines weiterreichenden, ethisch-ästhetischen Programms, das Produktions- ebenso wie Interpretationsbedingungen d...
  • Jara Marder. "...aber die Arbeit befriedigte mich nicht." Eine exemplarische Agency-Analyse anhand zweier Interviews zur beruflichen Laufbahn
    "...aber die Arbeit befriedigte mich nicht." Eine exemplarische Agency-Analyse anhand zweier Interviews zur beruflichen Laufbahn
    Jara Marder
    Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Herstellung von sprachlicher Identität, Sprache: Deutsch, Abstract: "Agency ist ein Grundbestandteil aller Konzepte, die erforschen oder erklären, wer oder was über welche Art von Handlungsmächtigkeit verfügt oder diese zugeschrieben bekommt bzw. als welchen und wessen Einwirkungen geschuldet etwas zu erklären ist." (Cornelia Helfferich)Wie durch dieses einführende Zitat erkennbar wird, stellt der zunächst recht abstrakt anmutende Begriff „Agency" das zentrale Thema der vorliegenden Arbeit dar. Gleichzeitig kann Helfferichs Aussage aber auch als Basis dieses Textes in Form einer Definition dienen, womit Agency als Konzept beschrieben werden kann, welches sich mit Handlungsmächtigkeit in verschiedensten Facetten beschäftigt; ich werde mich im Folgenden allerdings ausschließlich der subjektiven Perspektive bezüglich des Empfindens von Handlungsmöglichkeiten widmen. Dieser soziologische Ansatz kann dann auch für Sprachwissenschaftler interessant werden, wenn Agency anhand der sprachlichen Äußerungen einer Person untersucht und deren Vorstellung von Handlungsfreiheit bzw. Ohnmacht vom Sprachmaterial ausgehend rekonstruiert wird. [...]
  • Mirco Rauch. "...und die ganze Welt verliert sich um mich her." Zum Realitatsverlust in Johann Wolfgang Goethes Roman "Die Leiden des jungen Werthers"
    "...und die ganze Welt verliert sich um mich her." Zum Realitatsverlust in Johann Wolfgang Goethes Roman "Die Leiden des jungen Werthers"
    Mirco Rauch
    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (...) Auch in Johann Wolfgang Goethes 1774 publiziertem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers" wird der Realitätsverlust durchaus thematisiert: Der Protagonist Werther schreibt fortlaufend Briefe an seinen Freund Wilhelm, aus denen immer deutlicher hervorgeht, dass er selbst in besonderem Maß davon ‚betroffen' ist. Wohl auch deshalb mehren sich in den letzten Jahren die Versuche, den „Werther" unter psychoanalytischen Aspekten interpretieren zu wollen. Diese für die „Werther"-Forschung durchaus früchtetragenden Arbeiten konzentrieren ihren Blick allerdings eher auf die melancholische Erkrankung Werthers oder seine Gesamtpersönlichkeit; weniger aber wird darin die Entwicklung seines Realitätsverlustes im Ganzen nachvollzogen. Aus diesem Grund soll deren Analyse Gegenstand der vorliegenden Untersuchung sein. Insbesondere wird der Fragestellung nachgegangen, welche Ursachen, Symptome und Folgen des Realitätsverlustes sich für die Hauptfigur des Romans abzeichnen. Zuerst wird dabei das Interesse auf die Erzählform gestützt, weil es sich - wie bereits erwähnt - bei „Die Leiden des jungen Werthers" um einen Briefroman handelt, in dem das subjektive Erleben und Empfinden des Protagonisten eine besondere Rolle spielt und auch eine methodische Funktion übernimmt....
  • Nike-Marie Steinbach. "...ein garstiger, breiter Graben... " Gotthold Ephraim Lessing in der Konfrontation "Vernunft versus Religion und Glaube"
    "...ein garstiger, breiter Graben... " Gotthold Ephraim Lessing in der Konfrontation "Vernunft versus Religion und Glaube"
    Nike-Marie Steinbach
    Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Germanistisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das, das ist der garstige breite Graben, über den ich nicht kommen kann, sooft und ernstlich ich auch den Sprung versucht habe. Kann mir jemand hinüberhelfen, der tu′ es; ich bitte ihn, ich beschwöre ihn. Er verdienet einen Gotteslohn an mir.6 Lessing situiert sich selbst also auf der Vernunftsseite des Grabens. Der Sprung auf das gegenüberliegende Ufer wird ihm durch sein rationelles Denken verwehrt. Er kann den durch die historische Kritik gebildeten Abgrund, der sich vor ihm auftut, nicht überwinden. Aber ein Wille, über den Graben zu kommen existiert; der Wunsch, sich von der Rationalität wenigstens etwas abzulösen und den Glauben zu verstehen, vielleicht sogar selbst anzufangen, an eine geoffenbarte Religion zu glauben, ist da. Aber er schafft diesen Sprung nicht, weil er die Religionsgeschichte für zufällig hält und nach einer Wahrheit fragt, die unabhängig von der Historie existiert. So bittet er um Hilfestellung bei der Überwindung des Abgrunds, oder sucht zumindest nach einer Brücke, über die er sich dem anderen Ufer, der „Glaubenbereitschaft", wenigstens annähern kann.
  • Claudia Zimny. "2001. A Space Odyssey" - Das Motiv der Reise in Stanley Kubricks Science-fiction-Film
    "2001. A Space Odyssey" - Das Motiv der Reise in Stanley Kubricks Science-fiction-Film
    Claudia Zimny
    Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Amerikanistik - Kultur und Landeskunde, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen (Fachbereich 3 - Sprach- und Literaturwissenschaften, Fach Anglistik/Amerikanistik), Veranstaltung: "The Blue Highways: Reisen durch beide Amerika im 20. Jahrhundert", WS 1995/96, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder hat schon einmal in irgendeiner Form eine Reise angetreten, sei es eine Erholungsreise, eine Abenteuerreise, eine Pilgerreise oder eine Bildungsreise. Die wachsende Tourismusbranche zeigt, dass die Zahl der Reisenden (oft zu immer exotischeren Zielen) Jahr für Jahr zunimmt. Warum birgt die Vorstellung, für eine gewisse Zeit aus dem gewohnten Umfeld auszubrechen, eine Faszination, der man sich nur schwer entziehen kann?Der amerikanische Regisseur Stanley Kubrick griff 1968 *das* klassische Motiv der Reise, die Odyssee, wieder auf und setze es mit seinem Science fiction Film "2001: A Space Odyssey" in den modernen Kontext der Weltraumfahrt. In der vorliegenden Arbeit soll an Hand von "2001" die Darstellung der "Reise" als Symbol für den Lebens- oder Entwicklungsweg des Menschen analysiert werden. Das Ziel der Arbeit ist, die bleibende Faszination am Thema der Reise (und zu reisen) zu ergründen, die eng verbunden ist mit dem Phänomen, dass Kubricks Science fiction Film auch nach fast 30 Jahren nichts von seiner Aussagekraft eingebüßt hat.
  • Timo Klemm. "A nation under God" - Die fundamentalistische Versuchung des Evangelikalismus in den USA
    "A nation under God" - Die fundamentalistische Versuchung des Evangelikalismus in den USA
    Timo Klemm
    Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Veranstaltung: Fundamentalismus, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das gesamte Spektrum kompromissloser Religionsausübung in den USA reicht von quietistischen, sich von der restlichen Gesellschaft absondernden Gemeinschaften, über (vor allem) evangelikale Freikirchen und ihnen nahe stehenden, politischen Einfluss nehmenden Organisationen (wie z.B. der von Jerry Falwell gegründeten ‚Moral Majority' ) bis hin zu extremistischen und rassistischen Gruppierungen. Gemeinsam ist allen jedoch eine fundamentalistische Auffassung von Religion , d.h. „ein spezifisches, religiöses Geschichtsbewusstsein [...], das auf besonderen metaphysischen und anthropologischen Annahmen fußt" , die sich einer Hinterfragung kategorisch verweigern und den ausschließlichen Bezugspunkt allen spirituellen und weltlichen Denkens und Handelns des Gläubigen bilden. Doch wie ist es nun zu erklären, dass in einem modernen, aufgeklärten, wissenschaftlich und politisch weltweit eine gewisse Vorreiter-Rolle einnehmenden Land wie den USA, das zudem gemeinhin mit Freiheit und Unabhängigkeit der dort lebenden Menschen assoziiert wird, ein beachtlicher Teil der Bevölkerung gerade diese Freiheit aufgibt, sich freiwillig persönlicher und sozialer Reglementierungen religiöser Art unterstellt und bereit ist, gegebenenfalls verbitterten Widerstand zu leisten gegen jen...
  • Sebastian Silkatz. "Aber ist das eine Antwort." Die Theodizee in Heinrich Heines spaten Gedichten
    "Aber ist das eine Antwort." Die Theodizee in Heinrich Heines spaten Gedichten
    Sebastian Silkatz
    Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Neuere Deutsche Literatur: Literatur und Religion, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Jahrhunderten stellen sich Menschen die Frage, ob es einen gütigen Gott angesichts des zahlreichen Leids in der Welt geben kann. Ein wichtiger deutscher Schriftsteller, der sich mit dieser als "Theodizee" bezeichneten Problematik beschäftigte, ist Heinrich Heine. Bei Heine stellt sich die Beschäftigung mit der Theodizee aus mehreren Gründen als besonders dar: Heine war den überwiegenden Teil seines Lebens Atheist. Er stammt aus einer jüdischen Familie, konvertierte später zum Protestantismus und hat daher sowohl einen jüdischen als auch einen christlichen Hintergrund. Diese Konstellation macht eine Auseinandersetzung mit der Theodizee des Dichters hoch interessant. Ausdruck finden Heines Überlegungen zur Rechtfertigung Gottes angesichts des Leids in seinen beiden letzten Gedichtbänden „Romanzero" und „Gedichte. 1853 und 1854". Daher sollen hier diese Werke hinsichtlich der Theodizee untersucht werden. Es soll dabei gezeigt werden, dass sich Heine intensiv mit der Problematik auseinandersetzte und sie in seinen Gedichten verarbeitete. Zudem wird analysiert, wie der Dichter in seinen Überlegungen eine Positionierung zu zahlreichen Argumentationen und Theorien zur Theodizee vornahm...
  • Olena Sivuda. "Aber plotzlich war mir, als drohe das Haus uber mir zusammenzubrechen.". Komparative Analyse des Heimkehrermotivs in der deutschen und russischen Prosa nach dem Zweiten Weltkrieg
    "Aber plotzlich war mir, als drohe das Haus uber mir zusammenzubrechen.". Komparative Analyse des Heimkehrermotivs in der deutschen und russischen Prosa nach dem Zweiten Weltkrieg
    Olena Sivuda
    Книга ""Aber plötzlich war mir, als drohe das Haus über mir zusammenzubrechen.". Komparative Analyse des Heimkehrermotivs in der deutschen und russischen Prosa nach dem Zweiten Weltkrieg".Olena Sivuda untersucht das Motiv des Kriegsheimkehrers in der westdeutschen und sowjetischen Nachkriegsliteratur am Beispiel der Kurzgeschichten „Die Botschaft" (1947) und „Wanderer, kommst du nach Spa..." (1950) von Heinrich Böll, „Bleib doch, Giraffe" und „Die Küchenuhr" (beide 1947) von Wolfgang Borchert sowie der Erzählungen „Rückkehr" (1946) von Andrej Platonow und „Ein Menschenschicksal" (1956/57) von Michail Scholochow. Die Studie deckt Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Prozess der literarischen Aneignung spezifischer Nach­kriegserfahrungen einerseits in der Tri-/Bizone bzw. der jungen Bundesrepublik nach dem Dritten Reich und andererseits in der spät- bzw. unmittelbar poststalinschen UdSSR nach dem Großen Vaterländischen Krieg auf. Sivuda untersucht dabei sowohl die Situation der „Heimkehr aus dem Krieg", wie sie in ausgewählten literarischen Texten in ihren sozialen Dispositionen mithilfe stilistischer Mittel zum Ausdruck gebracht wurde, als auch die Darstellung individueller Traumata im Ergebnis der Kriegserfahrung. Die Studie bietet eine neue interpretatorische Perspektive auf das Heimkehrermotiv in der westzonalen bzw. bundesdeutschen sowie der sowjetrussischen Nachkriegsprosa der Zeit von 1945 bis 1957. Die vergleichende Untersuchun...
  • Birgit Schaffar. "Aktuelle Themen, interessante Gaste, kontroverse Diskussionen".
    "Aktuelle Themen, interessante Gaste, kontroverse Diskussionen".
    Birgit Schaffar
    Seit 1998 lädt Sabine Christiansen allwöchentlich hochkarätige RepräsentantInnen aus Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit zu sich ein, um über das sogenannte "Thema der Woche" zu diskutieren. Trotz anfänglich negativ geprägter Kritik avancierte "Sabine Christiansen" zum Quotengaranten am späten Sonntag Abend und zählt heute zu den erfolgreichsten Infotainment-Formaten der Branche. Unter Politikern sind Auftritte in diesen Diskussionsrunden heiß begehrt, bieten sie doch die Möglichkeit, Politik und Standpunkte einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen - und das in Zeiten allgemein vermuteter Politikverdrossenheit. Politik findet zunehmend im öffentlichen, medialen Raum statt und der Fernsehauftritt wird zum entscheidenden Faktor im öffentlichen Meinungsbildungsprozess. Eine Analyse des Erfolgsformats "Sabine Christiansen" kann somit nicht umhin, sich auf die Seite der ZuschauerInnen zu begeben und zu fragen, wie die Sendung aus deren Perspektive wahrgenommen wird. Die vorliegende Arbeit will durch eine tiefenhermeneutische Interpretation dem Erfolg der Polit-Talkshow nachspüren; ein Erfolg, der maßgeblich mit der Person und Frau Sabine Christiansen verknüpft ist.
  • Philipp Habermann. "Alabama Moon" als ein moderner Kinder - und Jugendroman
    "Alabama Moon" als ein moderner Kinder - und Jugendroman
    Philipp Habermann
    Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1, Justus-Liebig-Universität Gießen (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Literatur ist wie Musik oder Malerei eine Form der Kunst, die stetigen Wandlungen unterworfen ist. Nicht nur technische Grundlagen, wie Möglichkeiten der Drucklegung, des Instrumentenbaus oder der Herstellung von Farben und Flächen beeinflussen die Entwicklung der Kunst. Auf anderer Ebene sind in mindestens gleichem Maße Staats- und Gesellschaftsformen, religiöse Normen und ökonomische Faktoren prägende und richtungweisende Faktoren für Ausdrucksweisen der Kunst, auch und besonders der Literatur. Die vorliegende Arbeit will den gegenwärtigen Stand des Kinderromans in der moderamerikanischen Autors Watt Key skizzieren. Es soll ein kurzer geschichtlicher Abriss zur Kinderliteratur und ein theoretischer Überblick über die Aspekte des Kinderromans gegeben werden. Dann erfolgt die Vorstellung des Autors, anschließend die Analyse seines Romans.
  • M. l'abbé Trochon. "Alla Giornata". or, To the Day; VOL. II
    "Alla Giornata". or, To the Day; VOL. II
    M. l'abbé Trochon
    Nineteenth Century Collections Online: European Literature, 1790-1840: The Corvey Collection includes the full-text of more than 9,500 English, French and German titles. The collection is sourced from the remarkable library of Victor Amadeus, whose Castle Corvey collection was one of the most spectacular discoveries of the late 1970s. The Corvey Collection comprises one of the most important collections of Romantic era writing in existence anywhere -- including fiction, short prose, dramatic works, poetry, and more -- with a focus on especially difficult-to-find works by lesser-known, historically neglected writers.The Corvey library was built during the last half of the 19th century by Victor and his wife Elise, both bibliophiles with varied interests. The collection thus contains everything from novels and short stories to belles lettres and more populist works, and includes many exceedingly rare works not available in any other collection from the period. These invaluable, sometimes previously unknown works are of particular interest to scholars and researchers.European Literature, 1790-1840: The Corvey Collection includes: * Novels and Gothic Novels* Short Stories* Belles-Lettres* Short Prose Forms* Dramatic Works* Poetry* Anthologies* And moreSelected with the guidance of an international team of expert advisors, these primary sources are invaluable for a wide range of academic disciplines and areas of study, providing never before possible research opportunities for one...
  • Kathrin Fäller. "And it.s all there" - Intertextual Structures, Themes, and Characters in Stephenie Meyer.s "Twilight" Series
    "And it.s all there" - Intertextual Structures, Themes, and Characters in Stephenie Meyer.s "Twilight" Series
    Kathrin Fäller
    Diploma Thesis from the year 2010 in the subject English Language and Literature Studies - Literature, grade: 1,3, Martin Luther University (Institut für Anglistik und Amerikanistik), language: English, abstract: With the growth in popularity due to series like Anne Rice's The Vampire Chronicles and the motif's recurring presence in cinematic adaptations of Stoker's Dracula as well as various TV formats public interest has never ceased to the present day. As the most significant characteristic of the vampire is its being multi-faceted and changing, its potential to be also of great intertextual value can be thereupon considered. Consequently, it can be assumed that Meyer's tetralogy clearly evokes these instances of intertextuality through the adoption of patterns and themes that have already proved productive in earlier literary works. However, in Meyer's work these sources are remarkably extended and sometimes even altered as she relies to a large part on her pretexts to tell her narrative and construct a postmodern vampire figure. In order to achieve a comprehensive analysis it is necessary to incorporate all four volumes - Twilight, New Moon, Eclipse, and Breaking Dawn - of the Twilight series in the discussion. Meyer's just recently published work The Short Second Life of Bree Tanner: An Eclipse Novella will only engage a marginal part of the analysis as it largely concentrates on the subplot of Eclipse, hence not being particularly significant fo...
  • "And what are you going to do for us.". Audition Pieces From Canadian Plays
    "And what are you going to do for us.". Audition Pieces From Canadian Plays
    Canadas first audition book, with monologues from plays of the seventies.
  • Leonard Jones. "AND I QUOTE"
    "AND I QUOTE"
    Leonard Jones
    I love a good quote, as do most. In this book I have some of my own original quotes. So quote the raven or a president. Quote a philosipher or quote me.
  • Merit Hagenkort. "Art Attack". Das politische Potential der Street Art in revolutionaren Momenten
    "Art Attack". Das politische Potential der Street Art in revolutionaren Momenten
    Merit Hagenkort
    Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,0, Universität Konstanz, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Abschlussarbeit beschäftigt sich mit Street Art als aufständischer Praxis in revolutionären Momenten. Gemeint sind damit Momente, in denen Massenproteste mit dem Potential und Ziel eines plötzlichen, radikalen und umfassenden Systemwandels geführt werden. Die Wirkungskraft der Street Art besteht insbesondere darin, dass sie gleichzeitig als Medium der Kommunikation und Ausdruck alternativer politischer Perspektiven, wie auch als performativer Akt der Raumaneignung dienen kann.Theoretische Überlegungen werden durch die beispielhafte Analyse von Street Art Werken der revolutionären Bewegungen in Ägypten, Syrien, der Türkei, dem Iran, der Ukraine und Tunesien untermauert.Street Art kann räumliche Ordnungen in Frage stellen, politische Teilhabe einfordern, Kritik oder Solidarität ausdrücken und der Informationsverbreitung und Kommunikation dienen. Trotzdem fand Street Art als revolutionäre Praxis bisher nur wenig wissenschaftliche Beachtung und wird „tendenziell als popkulturelles Phänomen der Jugend- und Hip-Hop-Szene abgetan" (Bogerts, 2016: 505-509).
  • Michael Ramm. "Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt ..."
    "Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt ..."
    Michael Ramm
    Geboren im Gründungsjahr beider deutscher Staaten, geprägt vom Experiment „DDR" in den ersten sechzehn Lebensjahren und den Erfahrungen seit Mitte der 60er Jahre bis heute in der Bundesrepublik, werden verschiedene Ereignisse des Zeitgeschehens und persönliche Erfahrungen geschildert und kommentiert. Die Vereinigung Deutschlands Ende der 80er Jahre gerät dabei genauso ins „schräge" Blickfeld wie die 50er und 60er Jugendjahre in der DDR, mit den Lebensbedingungen einer Nachkriegsgesellschaft im Sozialismus. Ein gescheiterter Fluchtversuch, der für meinen Vater, der seit Mitte der fünfziger Jahre als sogenannter Republikflüchtiger in Süddeutschland lebt, eine Haftstrafe bedeutete und für mich glücklicherweise ohne Konsequenzen blieb, bildet den Mittelpunkt der DDR-Zeit-Beschreibung. Der später vom Westen „freigekaufte Umzug" in die Bundesrepublik ist verbunden mit neuen Erfahrungen, die von individueller Anpassung und gesellschaftlicher Distanz sowie durch zahlreiche Einzelbeobachtungen zum Zeitgeschehen geprägt sind. Ob es sich nun 1969 um die am Fernsehen erlebte Mondlandung handelt, um verschiedene Fußballereignisse und den Marathon in Berlin, um die Erfassung zweier Tage zu Beginn des 21. Jahrhunderts oder um das nervige Problem mit den Neo-Nazis, immer sind es Splitter bundesrepublikanischer Wirklichkeit, die eine ironisierte Deutung und Interpretation vertragen und erfahren. Bildungs-, Kultur-, Sport- und Politikthemen durchstreifen unseren Alltag mit großer R...
  • Erik Buder. "Beyond the Arsenal" - Das militarhistorische Museum in Dresden
    "Beyond the Arsenal" - Das militarhistorische Museum in Dresden
    Erik Buder
    Projektarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Soziologie), Veranstaltung: Stadt- und Architektursoziologie, 49 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Stichworte: „Militärmuseum", „Dresden", „Libeskind" sowie „Umbau", sprechen für sich und geben dem Leser eine gewisse Vorstellung über die Architektur, welche in diesem Rahmen präsentiert und soziologisch analysiert werden soll. Die Untersuchung beschränkt sich hierbei auf das Symbolsystem, welches durch die Neugestaltung des Museums entsteht, sowie die an die Gesellschaft gerichtete Botschaft, welche dadurch vermittelt werden soll.
  • Laura Peters. "Berlin Alexanderplatz" (1931). Der Alexanderplatz als offentlicher Raum im Film
    "Berlin Alexanderplatz" (1931). Der Alexanderplatz als offentlicher Raum im Film
    Laura Peters
    Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit befasst sich mit dem Thema des öffentlichen Raumes anhand des Films "Berlin Alexanderplatz" von Phil Jutzi.„Berlin Alexanderplatz" - Schauplatz alltäglicher menschlicher Ereignisse, von Aufstieg bis Niedergang, von Euphorie bis Frustration, das symbolische Zentrum Berlins und Thematisierung in einem der ersten und erfolgreichsten Stadtfilme der Weimarer Republik. Der 1931 unter der Regie von Phil Jutzi erschienene Film „Berlin Alexanderplatz" ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Alfred Döblin (1929). Und genau wie der Roman behandelt auch der Film das Auf und Ab im Stadtleben und die Hassliebe zu Berlin des Protagonisten Franz Biberkopf, dargestellt von Heinrich George.Der Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Arbeit beschreibt einen der Momente, in denen Biberkopf über die Stadt triumphiert oder sich zumindest in ihr zurechtfindet. Es handelt sich um die Szene, in der der Protagonist auf dem Alexanderplatz als Schlips-Verkäufer potenzielle Kunden zu überzeugen versucht. Während seiner Marktschreier-Aktivität werden er und seine Zuhörer vom Treiben auf dem Alexanderplatz umgeben, von vorbeifahrenden Straßenbahnen und Autos, von lärmenden Menschenmassen, von sich amüsierenden Touristen und von erschöpften Arbeitern.
  • Mathias Pfeiffer. "Bellum servile" - Antike Sklavenaufstande als Anwendungsbeispiel fur Theorien sozialer Bewegungen
    "Bellum servile" - Antike Sklavenaufstande als Anwendungsbeispiel fur Theorien sozialer Bewegungen
    Mathias Pfeiffer
    Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1, Universität Leipzig (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Blockveranstaltung: Politischer Protest und soziale Bewegungen. Ursachen und Wirkungen, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das 2. und 1. Jh. v. Chr. war für die Römische Republik eine Zeit der Expansion, doch vollzog sich der Wandel vom Stadtstaat zum mediterranen Imperium nicht ohne innere Spannungen. Soziale und politische Krisen, meist blutige Konflikte zeichnen die dunklen Töne im Bild jener Ära. Der Sklavenaufstand um Spartakus zählt sicher zu den bekannteren Episoden, und es ist denkwürdig, daß praktisch alle großen Sklavenaufstände der Antike in diese Epoche fielen, in den relativ begrenzten Zeitraum von 140 - 70 v. Chr.Antike Sklavenaufstände, Spartakus - vielleicht denkt man an Kirk Douglas in der Hollywood-Verfilmung. Vielleicht denkt man auch an den Spartakusbund samt Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Doch bestehen signifikante Unterschiede zwischen antiker und moderner Bewegung: War der ‚Bund' eine Vereinigung mit mehr oder weniger klaren Vorstellungen vom anzustrebenden Wandel der Gesellschaft, verband die Sklaven des Spartakus zwar der Wille zur Freiheit, jedoch kein politisch-ideologisches Programm.Nach einigen - enger gefaßten - Definitionen in der Soziologie ist der Spartakusaufstand nicht einmal als soziale Bewegung einzustufen, da sie neben f...

© 2007-2019 books.iqbuy.ru 18+